Neue Servicezeiten bei der Stadt

Verwaltung setzt auf Terminvereinbarung.

Seit dem 1. September gibt es in den Stadtteilbüros Innenstadt und St. Gertrud, in der Kfz-Zulassungsstelle sowie in der Ausländerbehörde neue Servicezeiten. Montags, dienstags und donnerstags ab 12 Uhr können nur noch Bürger mit Termin die Einrichtungen besuchen. In der Kfz-Zulassungsstelle gibt es jedoch eine Ausnahme: Der Schnellschalter für Abmeldungen, Kurzzeitkennzeichen, Namens- und Anschriftenänderungen innerhalb Lübecks bleibt bis zum jeweiligen Serviceende bestehen.

„Spontankunden werden im Zeitraum von 8 bis 12 Uhr bedient. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, vormittags einen Termin zu vereinbaren“, heißt es in einer Pressemittelung der Hansestadt Lübeck.

Am Mittwoch haben die Stellen ganztägig geschlossen, ebenso am Freitagnachmittag ab 12 Uhr.

Lübecker können sich entsprechende Termine vorab online unter www.terminvergabe.luebeck.de holen.

Ab sofort besteht auch die Möglichkeit der telefonischen Terminvereinbarung. Dafür hat die Hansestadt ein Service-Telefon eingerichtet, das unter Telefon 0451/1223311 zu erreichen ist.

Besetzt ist das Telefon montags bis donnerstags in der Zeit von 8 bis 13 Uhr sowie am Freitag von 8 bis 12 Uhr.

Ausländische Staatsangehörige, die neu nach Lübeck ziehen, müssen sich sowohl bei der Ausländerbehörde als auch im Stadtteilbüro anmelden. Seit dem 1. September nimmt die Ausländerbehörde die Anmeldung allerdings nur noch mit Termin vor. Dieser kann über die Servicetelefonnummer der Ausländerbehörde: 0451/ 1223322 oder per E-Mail an auslaenderbehoerde@luebeck.de vereinbart werden.

»Mehr Informationen gibt es auf www.luebeck.de.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.