Gerüstet für den Start ins Schulleben

Antonia Schmidt weiß, wie man sich auf dem Schulweg verhält, aber Autofahrer sollten dennoch achtgeben auf die Abc-Schützen. (Graap)

In Ostholstein werden knapp 1600 Kinder eingeschult – auch Antonia freut sich schon riesig.

Über die Schule hat sie bisher nur Positives gehört, auch von ihrem älteren Bruder, der selbst bereits in die fünfte Klasse wechselt: Abc- Schützin Antonia Schmidt fiebert ihrer Einschulung entgegen. Am Mittwoch darf sie endlich mit dem Lernen anfangen. „Ich freue vor allem aufs Lesenlernen“, sagt die sechsjährige Eutinerin. Ein paar Bücher über Ponys hat sie schon, die sie dann selbst in Angriff nehmen kann, ohne auf Mama, Papa oder Bruder Leo, der ihr ohnehin nur aus „Coolman“ oder „Die Teufelskicker“ vorliest, angewiesen zu sein.

Auf den neuen Lebensabschnitt ist Toni bestens vorbereitet. „Den Weg zur Schule kenne ich schon auswendig“, sagt sie. Schließlich liegt die Fissauer Grundschule nur einen Steinwurf von ihrem bisherigen Kindergarten entfernt. Und nicht nur mit den Eltern hat sie den Schulweg geübt, zuletzt sind die Erzieherinnen des Montessori-Kinderhauses mit den Kindergartenkindern einmal in der Woche zum Schulstandort gewandert. Auch in die Klassenräume haben sie schon einmal reingeschnuppert. „Wir haben unsere künftige Klassenlehrerin kennengelernt und waren bei einer Schulstunde dabei“, erzählt Toni und stellt fest: „Der Unterricht war gar nicht so schwer, wie ich ihn mir vorgestellt habe!“ Neben Deutsch freut sie sich insbesondere auf Mathe, denn bis 100 kann sie schon zählen und auch Zahlen addieren. Und außerdem unterrichtet Leos Lieblingslehrerin dieses Fach.

Tonis Schulranzen mit dem niedlichen Bambi-Motiv ist bereits gefüllt: Vorab haben die Eltern von der Schule eine Einkaufsliste mit den benötigten Utensilien bekommen. Und auch das Mathebuch ist schon in dem Tornister, den sich Toni auf einer Ranzenparty selbst ausgesucht hat, verstaut. Den Inhalt ihrer Schultüte kennt das Mädchen jedoch noch nicht – das soll eine Überraschung werden.

Sie hofft aber, dass sich neben Naschkram auch die langersehnte Armbanduhr darin befindet. Im Anschluss an die Einschulung ist für Antonia ein Besuch der Landesgartenschau und Essengehen mit der ganzen Familie angesagt – zur Feier des Tages. »Tipps zum Schulanfang gibt der Fachdienst Gesundheit des Kreises Ostholstein online auf www.kreis-oh.de. Wenn es einmal Probleme geben sollte, raten die Fachleute zum vertrauensvollen Gespräch der Eltern mit der Lehrkraft. Auch die Ärzte des Fachgebietes „Jugendärztlicher Dienst“ stehen unter Telefon 04521/7881

45 für Fragen zur Verfügung.

vg
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.