Ein neuer Bebauungsplan für die Markttwiete

Aufgrund veränderter Rahmenbedingungen und nicht mehr zeitgemäßer planrechtlicher Festsetzungen, beabsichtigt die Stadt Bad Schwartau die 11. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 18-neu „Markttwiete“. Mit der Überarbeitung der Festsetzungen ist vorgesehen, eine zeitgemäße und zukunftsfähige Innenstadtentwicklung zu ermöglichen. Der Geltungsbereich der 11.

Änderung umfasst neben der Markttwiete auch die Rathausgasse, die Westseite der Lübecker Straße, Die Südseite der Rensefelder Straße sowie die Auguststraße. Die betroffenen Grundstückseigentümer und Gewerbetreibenden sowie Anwohner im zentralen Geschäftsbereich der Stadt sollen frühzeitig in die Planungen einbezogen werden.

Aus diesem Grund lädt das Bauamt am Montag, 5. September, um 18 Uhr zu einem öffentlichen Kolloquium in das Rathaus, Sitzungssaal ein. Ziel des Kolloquiums soll es sein, die Ergebnisse der städtebaulichen Analyse vorzustellen und die Bedürfnisse der betroffenen Grundstückseigentümer und Gewerbetreibenden zu erörtern. Gleichzeitig wird der Abend als Informationsveranstaltung für interessierte Bürger im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3(1) BauGB genutzt, um über die wesentlichen Ziele und Zwecke der Planungen zu informieren. Interessierte können an diesem Abend Anregungen und Hinweise für die Überarbeitung des Bebauungsplans vorbringen.

Für die Umsetzung des Bauleitplanverfahrens wurde das Büro WRS Architekten & Stadtplaner GmbH aus Hamburg beauftragt, das das Kolloquium leiten wird.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.