Cindy Reller und der Märchenprinz vom Kiez

William Danne, Franziska Lessing, Theaterchef Corny Littmann, Franziska Kuropka, Elena Zvirbulis und Tim Koller (von links) freuen sich auf den Start ihres Musicals „Cindy Reller“. (Oliver Fantitsch)

Hamburgs neuer Musical-Hit feiert am 15. September seine Uraufführung im Schmidt Theater.

Märchenzeit auf dem Hamburger Kiez: Das Schmidt Theater bringt Mitte September mit dem Stück „Cindy Reller – Voll ins Ohr und mitten ins Herz!“ ein brandneues Musical auf die Bühne, das den weltberühmten „Cinderella“-Stoff ganz neu interpretiert.

Für ihre zehnte große gemeinsame Musicalproduktion haben sich Komponist Martin Lingnau und Autor Heiko Wohlgemuth („Heiße Ecke“) sehr, sehr frei an den Brüdern Grimm orientiert. Sie verlegen ihre „Cindy-Reller-Story“ schlankerhand auf den heutigen Hamburger Kiez: in eine kleine Tierhandlung in einer winzigen Nebenstraße auf St. Pauli. Dort arbeitet die junge, lebenslustige Cindy tagsüber im Zoogeschäft ihres verstorbenen Vaters – und schläft nachts auf einem ollen Klappbett in der Ecke. Heimlich träumt sie von einer Karriere als Schlagersängerin. Ihr Leben wäre so viel einfacher, würden Cindys frustrierte, shoppingsüchtige Stiefmutter Renate Reller-Rochen und ihre verzickt-verzogene Stiefschwester Blondie sie nicht permanent zum Aschenputtel machen.

Nicht viel besser ergeht es in der Nachbarschaft Edelbert von Grootfru Junior, Sohn eines Werbemoguls. Er arbeitet als erfolgloser Werbekomponist im Firmenimperium seines cholerischen Vaters, und auch sein Herz schlägt heimlich für den Schlager. Eine märchenhafte Fügung führt beide zusammen – und schon nimmt das Chaos seinen Lauf …

„Cindy Reller“ ist ein herzerwärmendes Hamburg-Märchen in schönster Schmidt- Manier: detailverliebt inszeniert, schräg und vor allem saukomisch. Eine wilde Kostümschlacht mit sechs herausragenden Komödianten, singenden Tieren und 20 märchenhaften neuen Schlagerkompositionen mit Ohrwurmgarantie. Regie führt Carolin Spieß.

Das märchenhafte Musical ist zwischen dem 15. September und 8. Januar dienstags, donnerstags, freitags und sonnabends um 20 Uhr sowie mittwochs und sonntags um 19 Uhr im Schmidt Theater am Spielbudenplatz 27-28 in Hamburg zu sehen.

»Karten gibt es unter Telefon 040/31778899 oder rund um die Uhr im Internet unter www.tivoli.de.

Verlosung i
Der Wochenspiegel verlost 3×2 Karten für die Vorstellung am Sonntag, 25. September, um 19 Uhr. Wer gewinnen will, ruft am Sonnabend oder Sonntag, 3. oder 4. September, unter Telefon 01378/26011168 an. Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 50 Cent, Mobilfunk abweichend.
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.