Lübecker Innenstadt: Frauen von Mann geschlagen – Passanten sahen zu – Zeugen gesucht

Blaulicht

Am vergangenen Wochenende – in der Nacht zu Samstag, 27. August – kam es in der Innenstadt zu einem Vorfall, bei dem zwei Lübeckerinnen von einem Mann geschlagen wurden. Drei Freundinnen gingen am Samstag gegen 0.25 Uhr über die Fußgängerbrücke von der Musik- und Kongresshalle (MuK) kommend in Richtung „An der Untertrave“. Ihnen entgegen kam ein Fahrradfahrer. Als er sich auf Höhe der Frauen befand, rempelte er offenbar absichtlich eine der Freundinnen an.

Unvermittelt schlug er daraufhin auf eine der Frauen (34-jährige Lübeckerin) ein, die daraufhin zu Boden stürzte. Als die Freundinnen die beiden trennen wollten, schlug der Mann auf eine weitere Frau (35-jährige Lübeckerin) ein. Obwohl mehrere Passanten zusahen, griff nur ein couragierter Mann (34 Jahre, aus Lübeck) ein. Der Angreifer ließ nun von den Frauen ab und flüchtete auf der Seite der MuK mit seinem Trekking-Fahrrad in Richtung Drehbrücke.

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: zirka 30-35 Jahre alt, etwa 1,90m groß, schlanke Figur, dunkle Lederjacke, braune kurze Haare, Sechs-Tage-Bart, europäisches Aussehen, vermutlich Deutscher; am Lenker seines Trekkingrades führte er eine ALDI-Tüte mit sich.

Die beiden Frauen wurden leicht verletzt.

Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier Lübeck unter der Telefonnummer 0451-1310 zu melden.

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Lübecker Innenstadt: Frauen von Mann geschlagen – Passanten sahen zu – Zeugen gesucht“

  1. atze1312 sagt:

    Also mal ganz ehrlich wie erbärmlich muss man/n sein zu zugucken wie eine Frau geschlagen wird also hätte ich es gesehen wäre der typ in der trave baden gegangen defenetive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.