Empor zum Matterhorn

Das Matterhorn ist der gefährlichste Berg der Alpen. Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts galt er als unbesteigbar. Der Engländer Edward Whymper versucht es 1865 trotzdem – im Wettlauf gegen eine italienische Seilschaft. Er triumphiert, aber vier Bergsteiger stürzen in den Tod. In der szenischen Lesung „Empor! Der Wettlauf zum Gipfel des Matterhorn“ stellen Christian Kaiser und Wolfgang Griep (rechts) den dramatischen Verlauf der Erstbesteigung nach. Zu sehen am Donnerstag, 18. August, um 20 Uhr im Eutiner Binchen-Kino. Karten gibt es bei der Tourist-Info, Telefon 04521/709734.

Fotos: C+C Theater/privat

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.