Sherlock Holmes jagt Jack the Ripper

Das East End in London im Jahre 1888. Brutale Morde, begangen von einem Mann, der sich Jack the Ripper nennt, versetzen die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Da Scotland Yard mit den Ermittlungen nicht voran kommt, wird Sherlock Holmes hinzugezogen. Schon bald befindet er sich in einem Netz aus Intrigen, Lügen und Verschwörungen. Es wird Scotland Yards schwierigster Fall…

„Jack the Ripper“ mordet derzeit auf der Lübecker Freilichtbühne. Vorstellungen finden bis zum 3. September jeweils freitags und sonnabends um 20.30 Uhr statt, der Einlass beginnt bereits um 19.30 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse 20 Euro. Weitere Informationen und Tickets sind erhältlich auf www.freilichtbuehne-luebeck.de. Foto: VA

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.