Hier finden Projekte und Unterstützer zusammen

Die Online-Spendenplattform für Schleswig-Holstein ist unter der Adresse www.wir-bewegen.sh zu finden. (hfr)

Sparkassen sind Partner der Online-Spendenplattform des Landes.

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein betreibt im Auftrag des Landes seit März 2015 eine Online-Spendenplattform. Auf www.wir-bewegen.sh können dort Projektstarter aus ganz Schleswig-Holstein nach dem Prinzip des Crowdfunding Spenden für ihre gemeinnützigen Vorhaben sammeln. Dies erfolgt in den Themenbereichen Kultur, Bildung, Sport, Gesundheit, Umwelt, Tiere sowie Miteinander und Hilfe. Premium-Partner der Plattform sind die schleswig-holsteinischen Sparkassen, die dort gelistete Projekte jährlich mit insgesamt 50000 Euro unterstützen.

Als erstes Projekt aus Ostholstein stellt sich die Handballjugend des ATSV Stockelsdorf auf der Spendenplattform vor. „Wir wollen zwei Pavillons anschaffen, die uns auf Außenturnieren eine regenfeste Unterkunft bieten und außerdem als Umkleide und Treffpunkt genutzt werden können. Ebenfalls würden wir sie verwenden, um auf unseren Heimturnieren unsere Stände aufzubauen, um Verpflegung anzubieten“, erläutert Projektstarterin Nicole Kahler. „Eine weitere Möglichkeit wäre, dass unsere Kids ihre Saisonabschlussfeste dort feiern können oder wir die Pavillons für Public Viewing bei Sport-Events nutzen, und beim Trainingslager können darin Schlafplätze eingerichtet werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind also sehr vielfältig. Unsere alten Zelte haben leider nach jahrelangen Einsätzen die Segel gestrichen und Ersatz muss her.“

Für die Anschaffung von zwei Zelten fehlen dem Förderverein Stodo Handball Kids e.V. 600 Euro, die hoffentlich über die Spendenplattform gesammelt werden. Noch rund 30 Tage haben potenzielle Spender Zeit, die Anschaffung unkompliziert zu unterstützen – ob nun mit einem Euro oder vielleicht auch etwas mehr.

Auf der Spendenplattform gilt das „Alles-oder-nichts- Prinzip“: Nur wenn die angestrebte Spendensumme erreicht wird, fließt das Geld an die Projektstarter und kann umgesetzt werden. Wird die Summe doch einmal nicht erreicht, fließen alle Spenden an ihre Zahler zurück. Abgewickelt werden die Spenden komplett über elektronische Bezahlmöglichkeiten – per Überweisung oder per Giropay und auch Paypal. Neu ist der sparkasseneigene Bezahlweg mit paydirekt.

„Die Sparkassen sind wegen ihres öffentlichen Auftrages, aber auch aus Überzeugung seit jeher Partner des Ehrenamtes“, so Dr. Martin Lüdiger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Holstein. „Es gibt so viele tolle gemeinnützige Projekte in unserem Geschäftsgebiet, die auf Unterstützung angewiesen sind. Nicht alle können wir aus unserem umfangreichen gesellschaftlichen Engagement heraus fördern.

Mithilfe dieser Plattform finden auf einfache Art tolle Projekte und zahlreiche Unterstützer zueinander, um die erforderlichen Mittel für die Umsetzung gemeinsam aufzubringen.“

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.