Einführungsfeier für Auszubildende

62 Auszubildende erhielten im Audienzsaal des Lübecker Rathauses von Bürgermeister Bernd Saxe (li.) die begehrten Ausbildungsverträge. Insgesamt hatten sich 1300 junge Menschen um die Ausbildungsplätze in 23 verschiedenen Berufen beworben. (KvD)

Im Audienzsaal des Rathauses überreichte Bürgermeister Bernd Saxe die Ausbildungsverträge.

In Lübecks guter Stube, dem Audienzsaal des Rathauses, fand auch in diesem Jahr die feierliche Begrüßung der neuen Azubis der Hansestadt Lübeck statt.

Bürgermeister Bernd Saxe begrüßte die 50 Auszubildenden und 12 Stadtinspektor-Anwärter sowie ihre Angehörigen mit den Worten: „Wir haben Sie aus 1300 Bewerbern ausgesucht – Sie sind die Besten.“

Insgesamt stellt die Stadt Lübeck Ausbildungsplätze in 23 Berufen zur Verfügung. In diesem Jahr wurden Azubis in 15 Berufen von A wie „Altenpfleger“ bis V wie „Verwaltungsfachangestellter“ begrüßt.

Ganz neu kam in 2016 der Ausbildungsberuf Notfallsanitäter hinzu, für den sich neben vier weiteren Auszubildenden auch Fabio Sanchez Copano aus Bonn qualifiziert hat. Die größte Gruppe mit 17 Auszubildenden gab es für den Beruf Verwaltungsfachangestellte.

Nachdem Bürgermeister Saxe den Azubis ihre Ausbildungsverträge überreicht hatte, erfolgte die feierliche Ernennung und Vereidigung der Stadtinspektor-Anwärter.

„Wir bieten Ihnen eine hervorragende Ausbildung und verlangen dafür, dass Sie Ihr Bestes geben, dass Sie sich engagieren und gute Ergebnisse erzielen. Wir haben es gemeinsam in der Hand, lassen Sie es uns angehen“, so der Bürgermeister. Im Schlusswort wünschte er den Azubis, dass sie in der Ausbildung viel lernen, sich wohlfühlen und auch viel Spaß an den neuen Aufgaben haben. KvD

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.