Gemeinde Ahrensbök ohne Niederspannungsfreileitungen

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) investiert 130000 Euro in die Verkabelung der letzten Niederspannungsfreileitungen in der Gemeinde Ahrensbök. Dazu werden rund drei Kilometer Niederspannungskabel in den Straßen Gnissauer Heckkaten, Langenschlag, Hufenkoppel, Haßberg, Grebenhagener Gründen, Sarauer Weg, Dakendorfer Gründen und In de Grund neu verlegt. Die Arbeiten haben diese Woche begonnen und werden voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern.

Im Rahmen der Einbindung der Haushalte an die neuen Stromkabel kann es zu kurzfristigen Versorgungsunterbrechungen kommen. Die betroffenen Haushalte werden rechtzeitig vorab persönlich oder per Infokarte informiert.

Die neuen Erdkabel ersetzen acht Niederspannungsfreileitungen, die im kommenden Winter zurückgebaut werden.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.