Hochzeitshügel offiziell eröffnet

Nele Rumbohm und Lars Bräuninger gehörten mit vier weiteren Paaren zu den Ehrengästen bei der Eröffnung des Hochzeitshügels und hatten das Anschneiden einer Hochzeitstorte nicht verlernt. (AB)

In Timmendorfer Strand können sich Verliebte nun an einem weiteren Ort trauen lassen.

Bei der offiziellen Eröffnung hatte der Hochzeitshügel neben dem Alten Rathaus in Timmendorfer Strand gleich seine erste Bewährungsprobe zu bestehen, denn es regnete in Strömen. Die Gäste der kleinen Feier flüchteten sich unter das große Sonnensegel, das damit unter Beweis stellte, dass selbst bei geöffneten Himmelsschleusen nach einer Trauung dort eine Hochzeitsgesellschaft samt Champagner und Hochzeitstorte gut aufgehoben ist.

„Es ist die perfekte Location für einen perfekten Tag“, befand Bürgermeisterin Hatice Kara in ihrer kurzen Begrüßungsrede. Und dass Trauungen ebenso wie Geburten viel und gerne unter freiem Himmel zelebriert werden, erläuterte Pastor Vogel, der den Hügel segnete. „Es ist ein touristischer Faktor und neben den beliebten Trauungen am Strand, ist dies nun auch auf dem Hochzeitshügel möglich“, so Vogel.

Dem Aufruf der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT) GmbH waren an diesem Tag fünf bereits verheiratete Paare gefolgt und in ihrem Hochzeits-Outfit erschienen. Nacheinander schnitten sie noch einmal eine Hochzeitstorte an, nachdem sie für ihre Teilnahme jeweils Konzertkarten von Tourismus-Chef Joachim Nitz entgegengenommen hatten. Als weiteres Dankeschön wurde ihnen noch eine Fahrt mit dem Skyliner „auf Wolke 7“ spendiert.

Nicole Mühle sorgte für die musikalische Untermalung und bewies, dass sie auch ohne aufwändige technische Unterstützung sehr gut bei Stimme ist.

Offiziell ihrer Bestimmung übergeben wurden an diesem Nachmittag auch die beiden großen Seepferdchen, die Bauhof-Mitarbeiter Jens Krüger angefertigt hatte. „Die beiden verbindenden Ringe sind für Liebesschlösser gedacht“, erläuterte Joachim Nitz, der trotz Regen zusammen mit Bauhof-Betriebsleiter Rüdiger Helm die Skulptur enthüllte.

In weiser Voraussicht hatte das TSNT-Team ein Büfett im Foyer des Alten Rathauses aufbauen lassen, das großen Zuspruch fand. Man sah viele zufriedene Gesichter und Timmendorfer Strand ist nun um eine weitere Attraktion reicher. AB

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.