„111 Gründe, einen Mord zu begehen“

Die Autorin und Schauspielerin Yvonne de Bark kommt am Dienstag, 12. Juli, zu einer Lesung nach Malente. Um 19 Uhr stellt sie im Haus des Kurgastes, Bahnhofstraße 4a, ihr Buch „111 Gründe, einen Mord zu begehen“ (9,95 Euro im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag) vor.

Die Autorin – eine der gefragtesten Körperspracheexpertinnen Deutschlands – präsentiert auf 328 Seiten ein etwas anderes Antiaggressionstraining. „Jeder macht Erfahrungen mit seiner Umwelt, die ihn innerlich die Messer wetzen lassen“, weiß Yvonne de Bark. Es gibt den laubblasenden Nachbarn, die aufdringlichen Bazillenschleudern, den Parkplatzwegschnapper, die laut telefonierenden Kollegen im Büro und die Tortillachipsesser und Colaschlürfer im Kino in der Reihe hinter uns. Stellvertretend für den Leser geht die Autorin ihnen allen in ihren Geschichten an die Gurgel – witzig, grausam, brutal und ungemein befreiend. Bitterböse und schwarzhumorig lässt sie ein Opfer nach dem anderen über ihre Feder springen … Der Eintritt zur Malenter Autorenlesung beträgt neun Euro.

Foto: Moritz Thau

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.