Ausschließlich Bach!

Unter dem Titel „Bach in G-Dur“ findet am Sonnabend, 9. Juli, um 19 Uhr das erste reine Orgelkonzert der diesjährigen Sommerkonzerte in der St.-Petri-Kirche zu Bosau statt. Momoyo Kokubu, Titular-Organistin an der Kirche Notre-Dame du Finistère in Brüssel, spielt ausschließlich Werke von Johann Sebastian Bach – darunter die berühmte Triosonate in G-Dur, die Fantasia Piéce de Órgue und Praeludium und Fuge ebenfalls in G-Dur. Die japanische Künstlerin ist als Konzertorganistin regelmäßig in der ganzen Welt tätig. Die erfahrene Pädagogin veröffentlicht und übersetzt außerdem Publikationen rund um Orgel und Organisten. Auch fünf CDs hat sie bereits aufgenommen. Eintrittskarten zum Preis von zwölf Euro gibt es nur an der Abendkasse. Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.