Museumstag in Ratekau

Alle Gebäude können am Museumstag in Ratekau besichtigt werden. (HN)

Viele Aktionen locken am Sonnabend, 25. Juni, ins Dorfmuseum.

Zur Eröffnung sorgen Schüler der Cesar-Klein- Schule für Musik. Anschließend spricht Bürgermeister Thomas Keller. Und dann geht es los, das bunte Fest auf dem idyllischen Museumsgelände: Handwerker weben, klöppeln, sticken, spinnen, schmieden, drechseln, gravieren und töpfern. Ein Imker wird Interessierten alles Wissenswerte rund um die Bienen erklären.

Und auf einem kleinen Antik-Flohmarkt können Besucher selbst ein Museumsstück ergattern.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird das Brotbacken im museumseigenen Backhaus sein. Der Museumsgarten und alle Gebäude des Museums können während der Veranstaltung besichtigt werden. Wer sich über den Baufortschritt der neuen Remise informieren will, hat dazu reichlich Gelegenheit.

Natürlich werden auch die Kinder ihren Spaß haben: Nagelbalken, Glücksrad und weitere Spiele stehen auf dem Programm. In einem großen Wasserbecken können die Kleinen Kapitän spielen und ferngesteuerte Modellschiffe fahren lassen. Auch der Klassiker „Kinderschminken“ darf nicht fehlen.

Zu seinem 16. Museumstag lädt das Dorfmuseum der Gemeinde Ratekau, Am Dorfmuseum 1, am Sonnabend, 25. Juni, von 11 bis 17 Uhr ein. Der Eintritt an diesem besonderen Tag ist frei.»Tipp: Am Sonntag, 26. Juni, findet um 11 Uhr ein Gottesdienst im Freien auf dem Museumsgelände statt.

HN/HG
Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.