Drachentrike stürzt in Blankensee ab

Bruchlandung 120Am Mittwochvormittag trainierte eine hauptamtliche Fluglehrerin auf dem Gelände des Lübecker Flughafens Blankensee mit dem 51-jährigen Flugschüler mehrfach den Landeanflug mit einem Drachentrike. Gegen 9.30 Uhr missglückte eines der Landemanöver. Der Flieger kippte auf der Landebahn nach vorn über und blieb auf der „Nase“ liegen.  Die beiden Personen erlitten leichte Schürfverletzungen. An dem Trike entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Das Kommissariat 1 hat zuständigkeitshalber die Bearbeitung des Flugunfalles übernommen.
Autor: Polizeidirektion Lübeck/ Foto: Kröger