Natur in und um Lübeck erleben

Es gibt viel zu entdecken: Dr. Susanne Füting, Ingrid Bauer und Birgit Hartmann (v.l.) freuen sich über die Beteiligung von vielen interessierten Besuchern. (mpa)

Vom 10. bis 12. Juni finden die sechsten Aktionstage „Artenvielfalt erleben“ statt.

Das Museum für Natur und Umwelt lädt zusammen mit dem städtischen Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz zu den sechsten Aktionstagen „Artenvielfalt erleben“ ein.

„Es ist wunderbar, was für eine Vielfalt an Grünoasen es in und um Lübeck gibt“, sagt die Leiterin des Museums für Umwelt und Natur, Dr. Susanne Füting. Diese gilt es vom 10. bis zum 12. Juni zu entdecken. „Mehr als 50 teilweise kostenfreie Einzelveranstaltungen sind zusammen mit Vereinen und Verbänden sowie Einzelakteuren erstellt und organisiert worden“, freut sich auch die Leiterin des städtischen Bereiches Umwelt, Natur und Verbraucherschutz, Birgit Hartmann, über das große Engagement aller Beteiligten. Das druckfrische Programm liegt bereits vor und hält tolle Angebote bereit.

Dabei liegt der Schwerpunkt vor allem bei den Bienen. „Die Bestäubungsleistung von Bienen und Waldbienen ist wichtig und wird meist unterschätzt“, führt Susanne Füting an. Lübeck hat zwar gerade zusammen mit Bad Schwartau den zweiten Platz beim Wettbewerb „Bienenfreundliche Stadt“ erreicht. „Was Wildwiesen und Artenvielfalt betrifft, gibt es in Lübeck jedoch noch Steigerungspotential“, so Ingrid Bauer vom städtischen Umweltamt. Ein Netzwerk aller beteiligten Akteure sei dazu enorm wichtig.

Ein Highlight zum Thema Bienen stellt die Fotoausstellung „Bienen – Bestäuber der Welt“ von Heidi und Hans-Jürgen Koch dar. Ein geführter Rundgang, der durch den Senkgarten im Schulgarten zu den blühenden Besonderheiten und den „Landeplätzen“ der Insekten führt, ist interessant für Kinder und Erwachsene. Welche Pflanzen für Bienen wertvoll sind, beantwortet der Imkerverein Lübeck im Domhof an der Musterbahn 8. Bei Beobachtungen eines Bienenvolkes hinter Glas erfahren die Besucher Wissenswertes rund um das Bienenleben.

Führungen, Exkursionen und Wanderungen bilden ebenfalls einen wesentlichen Teil der Aktionstage. Ob Schellbruch, Dummersdorfer Ufer, Priwall oder ehemaliger Grenzstreifen: Die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt wird den Besuchern näher gebracht.

Auch beim künstlerischen Gestalten und Spiel wird Natur erfahrbar. Dazu laden neben einer Gesundheitswanderung, einem Tag der offenen Tür auf dem Dreiseithof in Palingen und den Pfandfindern auf ihrem Naturgelände weitere Vereine und Akteure ein. Mit Informationen rund um die Artenvielfalt sowie Kulinarisches runden Lübecker Akteure und das Netzwerk Essbare Stadt das breit gefächerte Programm ab. mpa

Mehr zum Thema
Das Programmheft „Artenvielfalt entdecken“ liegt kostenlos in den Lübecker Museen, im Welcome Center, bei Hugendubel sowie bei Landwege aus. Im Internet ist es unter www.die-luebecker-museen.de und unter www.unv.luebeck.de/naturschutz zu finden.

Kommentar hinterlassen zu "Natur in und um Lübeck erleben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*