Lotti-Tonello-Haus feiert mit tierischem Besuch

Am heutigen Sonnabend laden die Seniorenpflegeeinrichtung Lotti-Tonello-Haus sowie die Ambulante Pflege der Vorwerker Diakonie zum Frühlingsfest und Tag der offenen Tür. Von 14 bis 18 Uhr erwartet die Besucher im Schützenhof 12 ein buntes Programm mit kulinarischen Köstlichkeiten, Musik, Kunsthandwerk und Geschenkideen. Ein Höhepunkt ist der Besuch der Alpakas Leopold und Alberto vom Alpakahof am Iserberg in der Nähe von Schwerin. Besucher des Frühlingsfestes haben die Gelegenheit, sich über die tiergestützte Therapie zu informieren und die neugierigen und liebenswerten Tiere zu streicheln und zu füttern.

Das Alpaka-Projekt ist ein Jahresschwerpunkt im Lotti-Tonello-Haus. Die Tiere sind derzeit regelmäßig zu Gast bei Bewohnerinnen und Bewohnern. „Wir sehen, dass sich die Menschen hier bei uns den Tieren ganz öffnen“, sagt Freya Pahlke, Fachkraft für soziale Betreuung im Lotti-Tonello-Haus. „Tiere wecken Erinnerungen und Emotionen, fördern Körper und Geist und verscheuchen manchmal auch die Traurigkeit, die sich einschleichen kann, wenn der eigene Aktionsradius kleiner wird.“ Im Kontakt zu den Alpakas können die Senioren zudem ihre motorischen Fähigkeiten aktivieren und verbessern.

Daneben wird in der Biographiearbeit an Erinnerungen an Erfahrungen mit Tieren angeknüpft. Das spendenfinanzierte Alpaka-Projekt schafft auf diese Weise einen Zugewinn an Lebensfreude für Menschen im Alter.

Kommentar hinterlassen zu "Lotti-Tonello-Haus feiert mit tierischem Besuch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*