Die Beutelsardinen feiern ihre sechste Premiere

Ab sofort laden Veronika (Pauline Westenhoff), Petra (Louisa Dockweiler) und Silke (Lea Giebelstein, v.l.) ins Wellnesscafé ein. (HÖ)

Die Kulturscheune Süsel hat die Theatergruppe der Evangelischen Jugend Curau, Ahrensbök und Gnissau erneut eingeladen, die dortige Bühne zu bespielen. So feiern die Beutelsardinen mit ihrem neuen Stück „Trimm dich fit mit Sahnehäubchen“, von Jürgen Baumgarten im Plausus Theaterverlag erschienen, ihre nunmehr sechste Premiere am Freitag, 3. Juni, um 19.30 Uhr.

Das Ensemble hat sich sehr verändert, nur noch zwei Akteure aus dem letzten Stück sind dabei, der Rest ist erstmalig mit der Gruppe auf der Bühne.

Zum Inhalt: Petras (gespielt von Louisa Dockweiler) kleines Café auf dem Lande geht nicht sehr gut. Sie und ihre Freundinnen Veronika (Pauline Westenhoff) und Silke (Lea Giebelstein) sind sich selbst die besten Kunden. Dabei wäre es doch eigentlich besser, keinen Kuchen zu essen und abzunehmen. Oder kann man das vielleicht sogar miteinander verbinden? So wird die Idee eines Fitness-Cafés geboren.

Da kommt es gerade recht, dass Vertreterin Michaela (Anna Hehemann), die eigentlich nur nach dem Weg fragen wollte, auch Trimm-Geräte anbietet. Doch die Ehemänner von Petra und Veronika, Ernst Berger (Flo Brandt) und Ingo Carsten (Calvin Dettmann), sind nicht so glücklich mit der Entscheidung. Und auch Michaela kocht ihr eigenes, für die anderen ungenießbares Süppchen. So kommt es, dass eines Nachts mehr in dem Café los ist, als tagsüber.

Verantwortlich für Regie und Bühnenbild ist Diakon Roman P. Röpstorff, für die Requisiten Carina Meschkat und als Souffleuse wirkt Rieke Wittfoth mit. Weitere Aufführungen sind am 6., 7. und 8. Juni jeweils als Kammerspiel mit nur 40 Plätzen geplant, hautnah am Ensemble im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Curau. Auch in der Mensa des Gymnasiums am Mühlenberg (Bad Schwartau) soll wieder gespielt werden.

»Kartenreservierungen bei Roman Röpstorff, 0160/150 31 06 oder Beutelsardinen@grosse-freude.org sowie im Kirchenbüro Curau 04505/328.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.