Brand geht glimpflich aus

Ein in einem nur vier Quadratmeter großen Wäscheraum des Maritim Seehotels abgestellter Servicewagen war am Dienstag, 17. Mai, im vierten Stock des Hotels in Timmendorfer Strand aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand geraten und sorgte für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Freiwilligen Feuerwehren von Timmendorfer Strand, Niendorf, Groß Timmendorf und Scharbeutz waren mit 80 Personen im Einsatz. Hinzu kam die schnelle Einsatztruppe Süd mit Notarzt und Rettungsdienst. „In so einem Fall sind wir zunächst immer auf das Schlimmste gefasst und freuen uns dann, wenn sich die Situation als weniger bedrohlich herausstellt“, erklärt Dirk Scharbau von der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand. Das gesamte Hotel musste zwar evakuiert werden, allerdings hatten es die Hotelangestellten bereits vor Eintreffen der Feuerwehr geschafft, das Feuer zu Löschen. Lediglich eine Person musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden.Foto: RK

KG/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.