Partystimmung am Pfingstwochenende

In diesem Jahr kann man in Timmendorfer Strand und Niendorf Partys direkt auf dem Strand erleben. (KG)

An der Küste warten Strandevents auf Einheimische und Urlauber.

Mit dem „StrandKlub“ in Timmendorfer Strand und dem „Strandklang“ in Scharbeutz warten über Pfingsten attraktive Events auf vergnügungslustige Gäste.

„Unser neues Veranstaltungskonzept nimmt Formen an. In diesem Jahr könnt Ihr bei uns in Timmendorf Strand und Niendorf Partys direkt auf dem Strand erleben. Lasst Euch überraschen von einem ganz neuen Stranderlebnis“, rührt Silke Szymonaik, Marketingleiterin der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH, die Werbetrommel für die „StrandKlub Partys“. Die nächsten Events werden von Freitag bis Pfingstmontag, 13. bis 16. Mai, jeweils ab 14 Uhr neben der Maritim-Seebrücke gefeiert und bereichert das Pfingstwochenende. Ob entspannte Livemusik am Freitagabend oder Clubatmosphäre mit DJ am Sonntag ab 17 Uhr, für jeden Geschmack ist das passende dabei. „Tagsüber kann immer nach Herzenslust in den Loungeelementen relaxen und entspannen, und unsere Gastronomiepartner halten natürlich wieder Cocktails und Leckereien bereit“, erklärt Tourismuschef Joachim Nitz.

„Am Sonntagabend sorgt DJ Mats Voerg aus Hamburg für eine tolle Atmosphäre unter freiem Himmel. Chillt in unserem eigens für die Veranstaltungen gebauten Loungemobiliar aus Paletten, und tauscht Euch aus bei einem Cocktail direkt an der Wasserkante“, lädt Silke Szymoniak zum Mitfeiern ein. Der Eintritt ist natürlich frei.

In Scharbeutz werden am Festwochenende etwas leisere Töne angeschlagen. Von Freitag bis Pfingstmontag, 13. bis 16. Mai, werden Singer und Songwriter am Strand und im Kurpark im Rahmen der Veranstaltung „Strandklang“ insgesamt 56 Konzerte geben. Wem die Musik gefällt, der lässt sich einfach auf einem der ausgerollten Teppiche nieder, um zu lauschen. Die Künstler spielen alle unplugged.

Die musikalische Vielfalt reicht von witzig bis melancholisch, von sanft verspielt bis mitreißend dynamisch. Was alle diese Acts vereint: Die Künstler spielen echt und live, präsentieren hochwertige Musik und überwiegend deutsche und eigene Texte.

Auf dem Seebrückenvorplatz können sich die Besucher mit Snacks und Getränken stärken. „Im Kurpark kann man sich für die kulinarische Pause auch einen gemütlichen Sitzplatz suchen, bis man sich dann wieder – vielleicht mit einem guten Glas Wein in der Hand – aufmacht und in das nächste Konzert reinhört“, erklärt Mitorganisatorin Doris Wilmer-Huperz. „Strandklang ist ein Veranstaltungsformat, das sehr gut an den ‚Strand deines Lebens’ in der Lübecker Bucht passt. Es geht darum entspannt zu genießen, etwas zu erleben und vor allem ganz frei und ohne großen Planungsaufwand entscheiden zu können, wonach einem gerade ist.“ Der Eintritt ist frei. KG

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.