TSV Kücknitz-Junioren begleiten Wölfe ins Stadion

Unvergesslicher Moment: Die Kinder kamen mit den VfL-Profis — hier André Schürrle (li.) und Daniel Caligiuri — ins Stadion. (Signal Iduna)

Ein wahres Torfestival erlebte die F-Jugend des TSV Kücknitz am 32. Bundesligaspieltag im größten deutschen Fußballstadion, dem Signal Iduna Park in Dortmund. Als der BVB den VfL Wolfsburg mit 5:1 besiegte, waren die Kids aus Lübeck als Einlaufeskorte hautnah dabei.

Die Einlaufeskorte nahm zunächst ihre exklusiven Trikotsätze in Empfang und warf sich ordentlich in Schale. Weiter ging es an die Dortmunder Strobelallee. Im traditionsreichen Nachbarstadion Rote Erde wurden die Kinder in die Aufgaben der Einlaufeskorte eingeweiht. Kurz vor halb vier wurde es dann endgültig spannend. Im Spielertunnel nahm der TSV seine Position ein, alle schnappten sich „ihre“ Profis und dann ging es hinaus in den Innenraum des Stadion —— und das vor ausverkauftem Haus.

Auf dem Rasen wurden die Stadionbesucher begrüßt und während die Profis sich dann an die Seitenwahl machten, flitzten die Einlaufeskorten-Kids schon vom Spielfeld, um schnellstmöglich den Gang auf die Tribüne anzutreten. Nach 90 Minuten war für den TSV Kücknitz das Abenteuer dann beendet.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.