Grundsteinlegung für Pflegezentrum

Die Vorwerker Diakonie baut die Senioreneinrichtung Travetal in der Fliederstraße.

„Es ist der richtige Ort, hier ein Pflegezentrum zu betreiben. Vielleicht werde ich hier einmal qualitativ hochwertig untergebracht sein“, so Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer in ihrer Rede, anlässlich der Grundsteinlegung für das Pflegezentrum Travetal. Die Vorwerker Diakonie betrieb in der Fliederstraße 40 Jahre lang die Senioren Pflegeeinrichtung: das Jochen-Klepper-Haus. Nachdem das Haus in die Jahre gekommen war, entschied man sich am selben Ort für den Neubau eines modernen Pflegezentrums. Seit 2013 stand das Haus leer und wurde dann der Stadt Lübeck vorübergehend als Flüchtlingsunterkunft überlassen. Im November 2015 begann der Abriss des Jochen-Klepper-Hauses.

Seit Jahresbeginn laufen die Vorbereitungen für den Neubau mit 178 stationären Pflegeplätzen in Einzelzimmern, mit jeweils eigenem Sanitärbereich. Zusätzlich werden zehn Mietwohnungen mit bis zu 60 Quadratmetern Wohnfläche geschaffen. „Die Mieter leben hier selbstständig in ihrer eigenen Wohnung und können nach Wunsch zusätzliche Unterstützung erhalten“, erläutert Fred Mente, Geschäftsführer der Vorwerker Diakonie.

Nachdem die Erdarbeiten weitgehend abgeschlossen sind, erfolgte jetzt — vor dem eigentlichen Baubeginn — die Grundsteinlegung. Traditionell wurde dazu eine Metallhülse, gefüllt mit den Bauplänen der neuen Einrichtung, einer aktuellen Tageszeitung, dem Kundenmagazin der Vorwerker Diakonie und ein wenig Kleingeld, feierlich in der Erde versenkt.

Insgesamt wird die Vorwerker Diakonie knapp 20 Millionen Euro in das neue Pflegezentrum investieren. Die Fertigstellung des Pflegezentrums Travetal ist im Sommer 2017 geplant. KvD

Kommentar hinterlassen zu "Grundsteinlegung für Pflegezentrum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*