Die Vogelwelt am Ruppersdorfer See

Das Dorfmuseum Gemeinde Ratekau lädt zu einer vogel- und heimatkundlichen Führung rund um den Ruppersdorfer See ein. Die Wanderung beginnt am Sonnabend, 16. April, um 16 Uhr vor der Feldsteinkirche in Ratekau. Sie dauert ca. zwei Stunden und ist rund vier Kilometer lang. Es wird dringend gebeten, ein Fernglas mitzubringen, um die Vogelwelt anschaulicher erleben zu können. Die Führung ist kostenlos. Der Ruppersdorfer See, heute Naturschutzgebiet, wurde vor gut 25 Jahren renaturiert. Er hat sich zu einem wahren Vogelparadies entwickelt. Die Vögel brüten, rasten, mausern hier und suchen nach Nahrung. Für viele an das Wasser gebundene Zugvögel ist der See Zwischenstation auf ihrem Weg aus den Winterquartieren zu ihren Brutgebieten im Norden und Osten.

Es ist zu erwarten, dass Kraniche, Enten, Taucher, Schwäne, Kormorane, Reiher, Rohrweihen, Möwen, aber auch Kleinvögel wie Rohrammer, Teichrohrsänger usw. zu beobachten sind. Mit etwas Glück sind auch der Silberreiher und der Seeadler am See zu sehen, vielleicht haben die ersten Graugänse bereits Junge. Zum Abschluss der Wanderung kann das Dorfmuseum in Ratekau besucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.