Poller in der Falkenstraße sollen Bäume schützen

In der Falkenstraße sollen Poller und Schutzbügel die dortigen Bäume schützen sowie zu einer erhöhten Sicherheit für Fahrradfahrer und Fußgänger beitragen. Die Granitpoller werden in der Woche nach Ostern bis Ende April von einer Fachfirma eingesetzt. Im Rahmen der Arbeiten werden auch die dortigen, teilweise verbogenen Baumschutzbügel wieder begradigt sowie der stark ausgefahrene Baumstreifen wieder hergestellt.

Die Arbeiten im Abschnitt Pelzerstraße bis Abzweigung Brückenweg, auf der in Richtung Wakenitz gelegenen Fahrbahnseite seien notwendig, da der dortige Grünstreifen, trotz Beschilderung, weiterhin als Parkstreifen genutzt werde. Das Parken am Fahrbahnrand, mit Ausnahme der Bushaltestelle, ist weiterhin zeitlich uneingeschränkt erlaubt.

Die Maßnahme wurde bereits im Dezember 2011 dem Bauausschuss vorgetragen. Allerdings hat sich die Umsetzung stark verzögert, da zuvor die Neuregelung des ruhenden Verkehrs im Zusammenhang mit der Sicherstellung des zweiten Rettungsweges in dem Wohngebiet Falkenwiese abgeschlossen werden sollte.

Kommentar hinterlassen zu "Poller in der Falkenstraße sollen Bäume schützen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*