1000 Euro für die Jugendfußballer

Sparkasse Holstein förderte 30 Projekte in der Region

Die finanziellen Mittel der Sportvereine sind begrenzt. In der Beziehung geht es auch einem große Sportverein wie Preußen Reinfeld mit seinen rund 2100 Mitgliedern in immerhin 27 Sparten nicht besser als kleinen Vereinen. Umso mehr hofften die Jugendfußballer auf die Aktion „30 000 Euro für 30 tolle Projekte in der Region“ der Sparkasse Holstein. Sie hatten Glück: Die im Online-Voting für den SV Preußen abgegebenen 1695 Stimmen reichten für einen der 30 ersten Plätze aus. Glatte 1000 Euro bekamen die Jugendfußballer von der Sparkasse, die sie bereits in Bazooka-Tore, Rebounder, Dummies, Markierteller und weiteres Kleinmaterial angelegt haben.

Der Jugendfußball spielt bei den Preußen eine bedeutende Rolle: In 14 Teams nehmen knapp 220 Kinder und Jugendliche am jeweiligen Spielbetrieb teil.  „Unsere Motivation ist, bei den Kids die Begeisterung für den Fußball und den Sport ganz allgemein zu wecken und ihre Weiterentwicklung zu fördern. Vergessen darf man dabei nicht, die jungen Sportler auch zu fordern“, ist Jugendfußballtrainer Sinisa Gacanovic überzeugt, der sich wie seine Spieler über den Geldsegen freute. Aber auch Nina Beuck, Leiterin der Sparkassenfiliale in Reinfeld, freute sich, als ihr bei der Spendenübergabe auf dem Sportgelände am Bischofsteicher Weg so viele strahlende Nachwuchskicker begegneten: „Schön, dass mit dem SV Preußen so ein großer und breit aufgestellter Verein aus unserer Region unter den 30-für-30-Gewinnern ist! Gern fördern wir auf diesem Wege insbesondere auch den Jugendsport“.

Begeistert zeigte sich auch der Vereinsvorsitzende Adelbert Fritz: „Wir danken allen Menschen, die online für uns abgestimmt haben, und freuen uns sehr über das Geld für die Anschaffung des zusätzlichen Trainings- und Koordinationsmaterials. Gerade die Jugendförderung hat bei uns von jeher einen hohen Stellenwert. Die Unterstützung durch die Sparkasse hilft uns dabei sehr!“
Die Aktion „30.000 Euro für 30 tolle Projekte in der Region“ hatte die Sparkasse Holstein im Januar aufgrund der stetig steigenden Resonanz bereits zum sechsten Mal initiiert. Dabei konnten sich Vereine, Verbände und weitere Einrichtungen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Holstein mit ihren Projekten auf der Sparkassen-Homepage präsentieren. Die Entscheidung über die 30 Gewinner fiel nach einem Online-Voting der Bevölkerung.

Sie freuen sich gemeinsam: Sparkassen-Filialleiterin Nina Beuck, der Preußen-Vorsitzende Adelbert Fritz sowie die beiden Jugendfußballtrainer Sinisa Gacanovic und Mirko Grabowski (hinten, v. li.) mit dem Fußballnachwuchs. Foto: Sparkasse Holstein

Kommentar hinterlassen zu "1000 Euro für die Jugendfußballer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*