Travemünde: Kundgebungen anlässlich der Justizministerkonferenz

 

Drei Kundgebungen haben am Mittwoch anlässlich der Justizministerkonferenz in Travemünde stattgefunden. Gegenüber des Konferenzhotels informierte der Verein Campact mit etwa 15 Teilnehmern (Foto) zum Thema „Hate Speech stoppen“ Der Bundesverband der Berufsbetreuer demonstrierte mit etwa 20 Teilnehmern für „Reformen im Betreuungssystem und eine angemessene Vergütung“. Eine dritte Gruppe demonstrierte mit zirka zehn Teilnehmern für die Straffreiheit des „Containerns“ – also die Mitnahme weggeworfener Lebensmittel aus Abfallcontainern. Sabine Sütterlin-Waack, Justizministerin des Landes Schleswig-Holstein, kam mit Vertretern aller Kundgebungen ins Gespräch und nahm Petitionen entgegen. Die Kundgebungen verliefen störungsfrei. Foto: HN

Kommentar hinterlassen zu "Travemünde: Kundgebungen anlässlich der Justizministerkonferenz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*