Parken verboten: Stadtverwaltung verrammelt den Koberg

Die Hansestadt Lübeck hat heute begonnen, auf dem Lübecker Koberg Granitquader aufzustellen. „Der Platz wurde in der Vergangenheit immer wieder durch PKW und LKW überfahren bzw. es wurde auf diesem auch verkehrswidrig geparkt“, so die Verwaltung als Erklärung. Der Koberg sei aber eine Fußgängerzone, sagt die Stadt.

Aus diesem Grund werden jetzt als Abgrenzung rund um den Koberg Granitquader gestellt, um diesen Zustand zu unterbinden und eine bessere Aufenthaltsqualität zu garantieren. Die Beschilderung wird in diesem Zuge entsprechend abgebaut.

(Foto: Holger Kröger)

Kommentar hinterlassen zu "Parken verboten: Stadtverwaltung verrammelt den Koberg"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*