Lübeck: Tatverdächtiger verursacht Unfall

Am vergangenen Sonnabend gegen 21 Uhr kam es in der Straße Hasselbreite in Lübeck-Moisling zu einem lautstarken Streit zwischen einem 40-jährigen Mann und einer 46-jährigen Frau, in dessen Verlauf die Frau geschlagen und in einen BMW 320 gezerrt wurde. Gegen 21.15 Uhr prallte der Wagen schließlich gegen einen Baum, nachdem er aus der Kronsforder Allee kommend über die Mittelinsel des Mühlentortellers in die Hüxtertorallee gefahren war. Beide Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Dennoch flüchtete der Fahrer zu Fuß in Richtung Kanalwanderweg. Zeugen konnten den kurz danach eintreffenden Polizeibeamten Hinweise zur Fluchtrichtung geben. Diensthund „Campari“ spürte wenig später das Versteck des Lübeckers auf, der sich entlang des Wanderweges in Richtung Rehderbrücke in einer Grünanlage unter seiner Jacke versteckt hatte. Gegen den Mann wird nun unter anderem wegen des Verdachts der Nötigung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung ermittelt.

(Foto: Holger Kröger)

Kommentar hinterlassen zu "Lübeck: Tatverdächtiger verursacht Unfall"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*