Fahrradfahrerin bei Unfall in Lübeck schwer verletzt

Die Autofahrerin hat die Radlerin offenbar übersehen

In der Ratzeburger Allee in Lübeck hat sich am Dienstagabend ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem die Fahrerin eines E-Bikes schwer verletzt wurde. Nach Angaben der Polizei wollte eine 62-jährige Lübeckerin auf ihrem Pedelec die Fußgängerampel unterhalb der Wakenitzbrücke in Richtung Wallbrechtstraße überqueren. Eine 70-jährige Frau aus Mecklenburg-Vorpommern wollte gleichzeitig mit ihrem Ford Fiesta von der Wallbrechtstraße kommend nach links in die Ratzeburger Allee einzubiegen.

Die Frau blieb auf der Motorhaube des Autos liegen

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge kam es um 18.30 Uhr im Einmündungsbereich von Ratzeburger Allee und Wallbrechtstraße zu dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. In dessen Folge kam die Fahrradfahrerin auf der Motorhaube des Pkw zum Liegen und rutschte erst in dem Moment vorn von der Motorhaube herunter, als der Ford nach einigen Metern deutlich langsamer wurde.

Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt

Zeugenaussagen zufolge soll der Ford der 62-jährigen, auf der Straße liegenden Frau anschließend noch über die Beine gerollt sein, bevor der Pkw letztlich gegen einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Renault Megan stieß und stehen blieb. Die Lübeckerin wurde nach medizinischer Erstversorgung schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Die 70-jährige Fahrerin des Pkw Ford Fiesta stand zum Zeitpunkt der polizeilichen Unfallaufnahme unter Schock. Davon abgesehen wurde sie, nach erster Untersuchung durch die Besatzung eines Rettungswagens, bei dem Unfall nur leicht verletzt. Die gesamte Fahrzeugfront des Fords war beschädigt, die Frontscheibe war komplett gesprungen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Kommentar hinterlassen zu "Fahrradfahrerin bei Unfall in Lübeck schwer verletzt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*