Reinfeld: Vandalismus im Neuhöfer Park

Mit viel Liebe haben die Mistreiter der Initiative „Pro Park“ den Neuhöfer Park mitten in der Innenstadt von Reinfeld mit einer Grillstelle, einer Bücherzelle, dem großen Schachbrett und Sitzgelegenheit herausgeputzt und zu neuem Glanz verholfen. Dieser jedoch wurde in den letzten drei Wochen arg in Mitleidenschaft gezogen, denn drei Mal musste das Kleinod die Zerstörungswut Unbekannter über sich ergehen lassen.

In der Nacht vom 16. auf den 17. Februar fand die erste Zerstörung statt, bei der der Mülleimer an der Grillstelle herausgerissen wurde. Eine Woche später, am Abend des 23. Februar, soll ein männlicher Jugendlicher versucht haben, die Grillstelle selbst zu beschädigen. „Zum Glück hatte er dabei keinen Erfolg“, sagte Jens Löper, einer der Initiatoren der Pro-Park-Initiative.

Der traurige Höhepunkt erfolgte in der Nacht zum 25. Februar, als das Bücherregal in der Telefonzelle schwer beschädigt wurde. „Die Schäden haben wir zwar inzwischen alle wieder behoben, über die Vorfälle aber sind wir enttäuscht, verärgert und traurig“, sagte Jens Löper, der sich dazu entschlossen hat, eine Belohnung in Höhe von 100 Euro für Hinweise auszusetzen, die zur Ergreifung der Täter führen. Sollte sich der oder die Täter freiwillig melden, so würde die Initiative Pro Park von einer Anzeige absehen. Voraussetzung dafür ist, dass der oder die Täter als Entschädigung mithelfen, den Neuhöfer Park auf Vordermann zu bringen. Hinweise nimmt Jens Löper unter der Telefonnummer 0172 / 421 28 19 entgegen. PD

Kommentar hinterlassen zu "Reinfeld: Vandalismus im Neuhöfer Park"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*