Die Freude am Lesen war spürbar

Vorlesewettbewerb: Jenna Westen (12) gewinnt den Regionalentscheid in der Kreisbibliothek Eutin.

Es war spannend bis zum Schluss: 20 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen stellten sich am Mittwoch dem Regionalentscheid im 60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in der Eutiner Kreisbibliothek. Nach zwei Runden Lesewettstreit war sich die erfahrene Jury einig. Siegerin wurde Jenna Westen (12 Jahre) vom Neustädter Küsten-Gymnasium, sie ist damit die beste Vorleserin in Ostholstein.

An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligten sich rund 7000 Schulkinder der sechsten Klassen. Mit circa 600000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb der älteste und größte Schülerwettbewerb Deutschlands. Er wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Ziele sind, die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen und die Lesekompetenz der Kinder zu stärken.

Als kompetent erwiesen sich die 20 Sechstklässler allemal, sie hatten ja bereits den Wettbewerb in ihren Schulen gewonnen. Bewertet wurden in der Kreisbibliothek die Textauswahl, Lesetechnik, Interpretation und Verständnis. Zunächst lasen die Teilnehmer einen selbst gewählten Text, anschließend einen Fremdtext, auf den sie sich nur kurz vorbereiten durften.

Bernd Ziemens, Rektor der Grund- und Gemeinschaftsschule Lensahn, der diesen Wettbewerb seit vielen Jahren mit ausrichtet, war begeistert von den Leistungen. Er sagte den Schülern bei der Siegerehrung: „Wir Lehrer und Eltern machen uns oft Sorgen, dass die Kinder nur noch Smartphones zur Hand nehmen und keine Bücher mehr. Ihr beruhigt uns, weil Ihr noch Bücher lest – und ganz offensichtlich Freude daran habt.“

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden, Buchpreise und Zeitschriften. Die Etappen im Lesewettstreit führen über Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 26. Juni in Berlin.

Übrigens: Zum Jubiläum „60 Jahre Vorlesewettbewerb“ ruft der Börsenverein des Deutschen Buchhandels alle ehemaligen Teilnehmer auf, sich per E-Mail an alumni@vorlesewettbewerb.de zu melden und von ihren Erlebnissen mit dem Wettbewerb zu berichten. Informationen zu der Aktion sind unter www. vorlesewettbewerb.de abrufbar. Alle ehemaligen Teilnehmern, die sich per E-Mail melden, können eine Reise für zwei Personen zum Finale des 60. Vorlesewettbewerbs 2019 nach Berlin oder Büchergutscheine gewinnen. bol

Kommentar hinterlassen zu "Die Freude am Lesen war spürbar"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*