Anzeige

Osteopathie für Hunde und Katzen

„Mein Hund lahmt schon seit längerer Zeit und springt auch nicht mehr ins Auto“, ist so ein typischer Fall, bei dem Tierhalter Dr. Sonja Bystron rufen. Die Tierärztin hat sich auf Katzen- und Hundeosteopathie im Raum Lübeck, Wismar und Schwerin spezialisiert.

Beim Menschen gilt die Osteopathie schon lange als effektive und sanfte Behandlungsmethode. Die ausschließlich mit den Händen durchgeführte Therapie lässt sich bei Tieren ebenso stressfrei anwenden. „ Die Tierhalter kommen vor allem bei chronischen Erkrankungen oder wenn sich sonst keine Ursachen finden lassen“, sagt die Tierärztin.

Dann kommt sie ins Haus, was dem Tier schon mal die Autofahrt und die Zeit im Wartezimmer erspart. Sie führt ein ausführliches Gespräch mit den Tierhaltern, dann werden die Tiere ganzheitlich „von Kopf bis Fuß“ untersucht. „Man fühlt Spannungen im Körper und löst diese durch sanfte Impulse“, erklärt Dr. Bystron. Die Osteopathie ist deshalb bei vielen Beschwerden einsetzbar, längst nicht nur am Bewegungsapparat.

Nach einer Woche wird nochmal telefoniert, die zweite Behandlung erfolgt dann meist nach zwei bis vier Wochen. „Je nach Patient reichen manchmal schon zwei bis drei Behandlungen aus“, sagt Dr. Bystron. Die osteopathische Therapie löst gezielt Funktionsstörungen auf und regt die Selbstheilungskräfte an. Ziel ist es, die Gesamtfunktion des Tieres zu optimieren.

Weitere Infos gibt es in der mobilen Tierarztpraxis Dr. Sonja Bystron unter 0179 – 6117144 oder im Internet unter www. osteopathie-hund-katze.de.

Anzeige

Kommentar hinterlassen zu "Osteopathie für Hunde und Katzen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*