Verein Sail United im Rennen um Publikumspreis

Tobias Michelsen (vorne, in der hellgrauen Jacke) ist im Rennen um dem Publikumspreis „Sterne des Sports“. (Verein)

Wettbewerb „Sterne des Sports“ läuft noch bis zum 21. Januar.

Der Lübecker Tobias Michelsen ist mit seinem Verein Sail United für den bundesweiten Publikumspreis „Sterne des Sports“ nominiert worden. Dieser Wettbewerb für besonderes Engagement im Sport wird vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Bundesverband Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit der ARD initiiert. Sail United nimmt außerdem als schleswig-holsteinischer Landessieger und Träger des silbernen „Sterns des Sports“ an der Ausscheidung um den bundesweiten „Großen Stern des Sports“ teil. Die Preisverleihung findet am 22. Januar in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel statt.

Ausgewählt wurde Sail United für den Einsatz und das Engagement für Inklusion im Wassersport. „Nichts ist unmöglich“, so das Motto von Tobias Michelsen und seinen Mitstreitern, die Menschen mit Behinderungen vielseitige Möglichkeiten eröffnen, um Trend- und Funsport auf dem Wasser aktiv zu erleben. Praktiziert werden Wassersportarten wie Stand-up-Paddling, Kite- und Windsurfen und natürlich Klassiker wie Segeln und Kanufahren. Je nach Neigung und Fähigkeiten findet das Team um Tobias Michelsen auch individuelle Lösungen, um allen Teilnehmern Spaß und Erfolgserlebnisse zu garantieren.

Abgestimmt werden kann noch bis zum 21. Januar, 12 Uhr, unter unter www.sterne-des-sports.de. Jede Stimme zählt: Den Publikumspreis gewinnt, wer am Schlusstermin die meisten Stimmen auf sich vereinen kann. Der Gewinner soll im ARD-Morgenmagazin am 22. Januar präsentiert werden.

Kommentar hinterlassen zu "Verein Sail United im Rennen um Publikumspreis"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*