Lübeck: Polizei schnappt Autoaufbrecher

Die Polizei hat einen 26-Jährigen Autoaufbrecher auf frischer Tat geschnappt. Der Mann hatte versucht, im Stadtteil St. Lorenz Süd einen BMW zu knacken.

Die Tat geschah am Donnerstag, 17. Januar. Gegen 23 Uhr waren Einsatzkräfte des 2. Polizeireviers Lübeck in Richtung Königsberger Straße geschickt worden. Eine aufmerksame Anwohnerin hatte dort einen verdächtigen Mann bemerkt und den Polizeinotruf informiert. Die alarmierten Beamten konnten kurz darauf in der Wendischen Straße einen tatverdächtigen Lübecker antreffen und vorläufig festnehmen.

Es stellte sich heraus, dass der BMW aufgebrochen wurde. Ob der Tatverdächtige auch versuchten wollte, das das Fahrzeug zu entwenden, oder es ihm nur darum ging, Gegenstände aus dem Wagen zu entwenden, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Es wurden jedenfalls Gegenstände aus dem PKW bei ihm gefunden. Der 26-jährige stand offenbar unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln, weswegen die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Gegen ihn ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet worden.

 

Kommentar hinterlassen zu "Lübeck: Polizei schnappt Autoaufbrecher"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*