Uni begrüßt neue Studenten

1011Erstsemester beginnen ihr Studium.

Unter den 1011 Erstsemestern begrüßt die Universität zu Lübeck erstmals auch Studierende der Logopädie und der Ergotherapie. Mit diesen neuen Studiengängen komplettiert die Universität ihr Angebot in den Gesundheitswissenschaften, mit dem sie nach eigenen Angaben deutschlandweit führend ist. Die feierliche Eröffnung des Wintersemesters 2018/19 fand am Montag in der Universitätskirche St. Petri statt.

Der nach wie vor stärkste Studiengang an der Uni ist die Humanmedizin mit 197 Erstsemestern. Zusammengenommen bringen es die inzwischen fünf Informatik-Bachelorstudiengänge sogar auf 313 Erstsemester. Es sind dies die Informatik selbst (80), die Medieninformatik (94), Robotik und Autonome Systeme (64), IT-Sicherheit (45) und Medizinische Informatik (30).

In den jetzt ebenfalls fünf gesundheitswissenschaftlichen Studiengängen wurden insgesamt 108 Studentinnen und Studenten zugelassen – und zwar in der Physiotherapie 42, im Studiengang Pflege 34, in der Hebammenwissenschaft 17, in der Ergotherapie zehn und in der Logopädie fünf. 90 Erstsemester gibt es im Studiengang Psychologie, 80 in Molecular Life Science, 79 in der Medizinischen Ingenieurwissenschaft, 67 in der Medizinischen Ernährungswissenschaft, 49 in Biophysik und 28 in Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften.

Universitätspräsidentin Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach, Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer und Hausherr Pastor Dr. Bernd Schwarze begrüßten die neuen Studenten in St. Petri. Mohamed Barghout, Medizinstudent aus Ägypten, wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen ausgezeichnet. Er engagiert sich unter anderem im Lübecker Flüchtlingsforum, in der Aktionsgruppe „Aufklärung gegen Tabak“ und in der Initiative „Ärzte gegen den Atomkrieg“, für die er das letztjährige Bundestreffen organisierte. Innerhalb der Universität organisiert er erfolgreich Lerngruppen für ausländische Studierende in den Fächern Physiologie, Chemie und Biochemie. Schon während seiner vorherigen Zeit in Ägypten unterstützte er Projekte zur Hilfe für die Bevölkerung in ländlichen Gebieten.

Der Asta, die Fachschaften und die Studiengangsleiter der Universität führen für die neuen Kommilitonen eine Einführungswoche bis zum 12. Oktober mit zahlreichen Informationen, Angeboten und Hilfestellungen für den Start ins Studium durch. Die Vorlesungen beginnen am 15. Oktober.

Kommentar hinterlassen zu "Uni begrüßt neue Studenten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*