Possehlbrücke wieder frei für Linienbusse

Seit März 2015 wird die Possehlbrücke erneuert. In dem Bereich kam es in der Vergangenheit immer wieder zu verkehrlichen Beeinträchtigungen. Ab Montag, dem 1. Oktober, fahren die ersten Busse wieder über die Brücke.

Linienwegveränderungen gibt es für die Buslinien 3, 15 und 32. Die Linie 3 fährt in beiden Richtungen wieder ihren normalen Weg über die Straße An der Untertrave und bedient die dortige Haltestelle Hansemuseum. Die Umleitung über Große Burgstraße und Beckergrube entfällt.

In Absprache mit dem Bereich Stadtgrün und Verkehr der Hansestadt Lübeck, Brückenbau, können auch die Linien 15 und 32 des Stadtverkehrs in beiden Richtungen wieder über die Possehlbrücke fahren. Die Buslinie 15 fährt dabei ihre alte Strecke und hält in beiden Richtungen an der Haltestelle Welsbachstraße. Der Berliner Platz wird allerdings nicht mehr bedient.

Die Linie 32 fährt ihren ursprünglich geplanten Linienweg über die Possehlbrücke zwischen Hochschulstadtteil und ZOB. An der Haltestelle Krankenhaus Süd können Passagiere auch weiterhin ein- und aussteigen.

Für Fragen steht Gerlinde Zielke, Öffentlichkeitsarbeit Stadtverkehr, zur Verfügung.
Tel. 0451/ 888-20 60
gerlinde.zielke@svhl.de

Foto: Holger Kröger

 

1 Kommentar zu "Possehlbrücke wieder frei für Linienbusse"

  1. 9:27 Ich bin selber Busfahrer und das Verhalten der Auto Fahrer ggü Busfahrern wird immer schlimmer hier in Ingolstadt fahren so viele Sturköpfe die den Busfahrern das ausfahren der Haltestelle oder spurwechseln nicht ermöglichen Ich wurde schon oft angehupt weil ich an einer Haltestelle angehalten habe Oder es wird vor mir eingeschert/Vorfahrt missachtet um dann in der nächsten Seitenstraße wieder abzubiegen um den Busfahrer auszubremsen leider habe ich keine dashcam im Bus Was ich so sehe jeden Tag Clifton guest

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*