Unfall nahe der MuK: Polizei sucht Fahrradfahrer

Die Lübecker Polizei sucht einen Fahrradfahrer, der am vergangenen Mittwochabend (22. August) in einen Unfall nahe der Musik- und Kongresshalle verwickelt gewesen sein soll.

Gegen 23.40 Uhr ging ein 30-jähriger Lübecker auf dem Fußweg der Willy-Brandt-Allee in Richtung Holstentor. In Höhe des großen Hotels neben der Musik-und Kongresshalle kam dem Mann ein Radfahrer auf dem Fußweg entgegen. Aus noch nicht eindeutig geklärter Ursache kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Fußgänger und dem Radfahrer. Beide Männer erlitten Kopfverletzungen. Der 30-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Radfahrer hatte sich vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort entfernt.

Beschreibung des flüchtigen Radfahrers

Vor diesem Hintergrund suchen die Beamten des 1. Polizeireviers nun den flüchtigen Radfahrer. Der Beschreibung nach soll es sich um einen 25 bis 30-jährigen, kräftigen/ beleibten Mann mit braunen Haaren handeln. Er soll auffallend groß (circa 195cm) gewesen sein, sein Erscheinungsbild wird mit „westeuropäisch“ beschrieben. Aufgrund des Zusammenstoßes zog sich der Mann eine Verletzung am Kopf zu.  Zur Unfallzeit soll er mit einem grauen Pullover mit weißer Schrift und einem Basecap mit gelbem Schirm bekleidet gewesen sein.

Polizei ermittelt wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung

Sachdienliche Hinweise zu dem gesuchten Radfahrer nehmen die Beamten des 1. Polizeireviers Lübeck unter der zentralen Rufnummer 0451/ 1310 entgegen. Es wird unter anderem wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Kommentar hinterlassen zu "Unfall nahe der MuK: Polizei sucht Fahrradfahrer"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*