Eine Radtour zu Bad Schwartaus Orgeln

„Die Vielfalt des Orgelbaus und Orgelklanges“ – unter diesem Thema wird für Sonntag, 2. September, erneut zu der beliebten Veranstaltungsreihe „Orgel per bike“ eingeladen.

Gemeinsam radeln die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe „Orgel per bike“ von der Martinskirche im Stadtteil Cleverbrück zur Christuskirche an der Auguststraße und St. Fabian nach Rensefeld. An jeder Station stellen die Kirchenmusikerinnen Katha Kreitlow, Hedwig Geske und Julia Wyrwa „ihre“ Orgeln mit Wort und Musik vor. Dauer jeweils etwa 30 Minuten.

Besonderheiten der jeweiligen Orgel kennenlernen

Es geht um die individuelle Bauweise der Orgeln, ihre speziellen Klangfarben und natürlich um die Orgelmusik. Jede Kirchenmusikerin hat ein kleines musikalisches Programm vorbereitet, das die Besonderheiten der jeweiligen Orgel hervorhebt und zum Klingen bringt. Die Choralbearbeitung „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Johann Sebastian Bach wird an jeder Orgel gespielt. Dabei ist nicht nur der unterschiedliche Klang der Orgeln zu erleben, sondern auch, wie ein und dasselbe Stück verschieden interpretiert werden kann.

Beginn der Veranstaltung „Orgel per bike“

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr in der Martinskirche Cleverbrück. Dort können die Gäste nicht nur die große Noeske-Orgel kennenlernen, sondern auch eine kleine Truhenorgel. Beide Orgeln werden gemeinsam erklingen. Gegen 16.30 Uhr geht’s dann weiter „per bike“ zur Christuskirche (Beginn dort um 17 Uhr) und anschließend weiter zur St.-Fabian-Kirche (18 Uhr). An jeder Station wartet eine kleine Erfrischung auf die Gäste. Wer nicht radeln kann oder möchte, kann den kostenlosen Shuttleservice in Anspruch nehmen. Der Eintritt ist frei.

Über das Orgelbau-Handwerk in Deutschland

Ende 2017 würdigte die Unesco-Kommission das über Jahrhunderte gewachsene kulturelle Erbe des deutschen Orgelbaus und der Orgelmusik mit der Aufnahme in das weltweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der Menschheit. Jede Orgel ist einzigartig, denn sie ist eigens für den Raum entwickelt, in dem sie erklingt. Deutschland hat mit zirka 50000 Orgeln die höchste Orgeldichte der Welt. 3500 hauptamtliche und zirka 10000 ehrenamtliche Organistinnen und Organisten sind hierzulande tätig. Gut 400 Orgelbaubetriebe in Deutschland bauen, restaurieren und erhalten die Orgeln und setzen das Orgelbau-Handwerk fort. ES

 

Foto: Die Kirchenmusikerinnen Julia Wyrwa (v. li.), Hedwig Geske und Katha Kreitlow,, hier fotografiert in der Martinskirche, stellen „ihre“ Orgeln mit Wort und Musik vor. © ES

Kommentar hinterlassen zu "Eine Radtour zu Bad Schwartaus Orgeln"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*