Kein W-LAN: Mädchen flippt so heftig aus, dass die Polizei kommt

Die Polizei war am Montagabend in höchster Alarmbereitschaft: Bewohner einer kleinen Ortschaft bei Ahrensbök hatten die Beamten gegen 23 Uhr über laute Schreie informiert. Streit? Eine Schlägerei? Körperverletzung? Weit gefehlt. Es handelte sich um den lautstarken Wutausbruch eines 14-jährigen Mädchens. Das Kind war in Rage geraten, weil es zuhause keine W-LAN-Empfang mehr hatte. Bis auf den Ärger wegen des Offlinestatus ging es der Jugendlichen aber gut. Mit einem leichten Schmunzeln haben sie den Einsatzort wieder verlassen, so die Beamten.

Kommentar hinterlassen zu "Kein W-LAN: Mädchen flippt so heftig aus, dass die Polizei kommt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*