Lauschige Kinoabende am Strand

Am Donnerstag startet die Open-Air-Reihe am Niendorfer Freistrand.

Diesen Tag haben Freunde des Open-Air-Kinos schon lange herbeigesehnt. Am Donnerstag, 9. August, ist es endlich wieder soweit, denn dann beginnt das Niendorfer Strandkino. Auf einer elf Quadratmeter großen LED-Leinwand werden bis zum 24. August sechs Kinofilme am Niendorfer Freistrand gezeigt. Der Eintritt ist frei. Gratis dazu gibt es Möwengeschrei und Meeresrauchen als Hintergrunduntermalung. Und auch der Sternenhimmel über den Köpfen und der feine weiße Seesand sorgen für ein ganz besonderes Kinoambiente.

Wer möchte, kann auf einem der Stühle Platz nehmen, oder bringt sich seine eigene Kuscheldecke mit, um sich am Strand niederzulassen. Für coole Themen-Cocktails und Leckeres vom Grill sorgt das Team der riff-strandbar.

Auf dem Programm stehen in diesem Jahr Komödien für die ganze Familie. Los geht es am Donnerstag, 9. August, mit „The Kings Speech“ um 19 Uhr. Am Freitag, 10. August, dreht sich dann um 19 Uhr alles um „Wasser für Elefanten“.

Donnerstag, 16. August, hält eine Überraschung für die Besucher bereit, denn der Kinoabend beginnt um 18 Uhr mit einer vom Modehaus Jaacks am Strand vorgeführten Modenschau. Im Anschluss wird dann passend zum Thema der Klassiker „Pretty Woman“ gezeigt. Wer möchte, kann im Modehaus Jaacks kostenlos einen Platz für die Modenschau reservieren.

„Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ heben am Freitag, 17. August, um 19 Uhr auf der Leinwand ab. Am Donnerstag, 23. August, folgen um 18.30 Uhr die „Hidden Figures“. Mit dem Streifen „unter deutschen Betten“ endet das diesjährige Sommerkino am Freitag, 24. August, um 19 Uhr.

Einzig Sturm und Regen könnten das Kinovergnügen trüben, denn dann müsste die Leinwand abgebaut werden.

 

Foto: Beim Sommerkino verwandelt sich der Freistrand in Niendorf in ein großes Open-Air-Kino. © hfr

Kommentar hinterlassen zu "Lauschige Kinoabende am Strand"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*