Ein neues Fußballtor für die GGS-Strand Europaschule

Schüler können ab sofort auf ein größeres Tor kicken.

Barbara Bergmann, die erste Vorsitzende des Vereins Kinderherz e.V. gehörte zu den ersten, die einen Ball in das neue Fußballtor auf dem Sportplatz der GGS-Strand Europaschule schoss. Bisher stand den Schülern nur ein kleines Tor zur Verfügung, um ihre Treffgenauigkeit zu trainieren. Entsprechend groß war das Gedrängel vor dem Fußballtor. Nun haben der Verein Kinderherz e.V. und der Rotary Club Lübecker Bucht/Timmendorfer Strand gemeinsame Sache gemacht und haben ein weiteres Tor im Wert von rund 1000 Euro angeschafft.

Die Idee dazu hatte Hans-Georg Rath, der Schulleiter der GGS- Strand Europaschule. Sowohl bei Barbara Bergmann, als auch bei Prof. Dr. Herbert Thiele vom Rotary Club stieß er auf offene Ohren. Gleich nach der offiziellen Übergabe standen die Nachwuchskicker Schlange, um ihre Bälle in dem massiven kleinen Fußballtor aus Metall zu versenken. Und wer weiß, vielleicht beginnt sogar für einen der Schüler eine spätere Fußballkarriere, indem er hier seine Zielgenauigkeit auf das Tor verfeinert hat. KG

 

Foto: Prof. Dr. Herbert Thiele (v.li.), Barbara Bergmann und Schulleiter Hans-Georg Rath freuen sich mit den Schülern über das neue Tor. © KG

Kommentar hinterlassen zu "Ein neues Fußballtor für die GGS-Strand Europaschule"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*