Eutin: Frau durch Schuss aus Luftgewehr verletzt

In Eutin ist eine Frau durch einen Luftgewehr-Schuss verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde die 63-jährige Ostholsteinerin vor dem Hotel Rigoletto beschossen. Dabei ist die Frau in der Hand getroffen worden.

Das Opfer konnte noch die Polizei informieren. Die Beamten begannen sofort mit den Ermittlungen und fanden dabei ein Hinweisschild des Ostholsteinisches Reiterverbandes, das mehrfach beschossen wurde. Die Polizei sicherte die fest steckende Munition.

Eine Schussanalyse vor Ort ergab den entscheidenden Hinweis auf den Tatort

Die Schüsse wurden aus einem Gebäude abgegeben. Die Bewohner des Gebäudes wurden befragt. Auf Nachfrage konnte dann bei einem der Bewohner des Hauses das gesuchte Luftgewehr und die Munition festgestellt und als Beweismittel beschlagnahmt werden.

29-jähriger Ostholsteiner gestand seine Tat

Der in Eutin lebende Mann räumte die Tat ein und  lieferte bei einer anschließenden Vernehmung auf dem Polizeirevier Eutin ein umfassendes und glaubwürdiges Geständnis ab. Der 29-jährige Ostholsteiner hat nun mit einer empfindlichen Strafe zu rechnen.

Kommentar hinterlassen zu "Eutin: Frau durch Schuss aus Luftgewehr verletzt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*