Gemeindeseminar: Dem Leben auf der Spur

Die Kirchengemeinde veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ein Gemeindeseminar, das ab dem 6. Juni an fünf Mittwochabenden jeweils von 19.30 Uhr bis etwa 21.45 Uhr im Martin-Luther-Haus, Schulweg 1a, stattfindet.

Spuren suchen – das haben alle im Spiel als Kinder vielleicht gerne gemacht. Spuren suchen und finden – darauf sind auch die Erwachsenen angewiesen, besonders in Zeiten, in denen es um Neuorientierung geht, weil das lebensnotwendig sein kann. Spuren gibt es viele – in manchen bleibt man stecken, dreht sich im Kreis, wird ziellos Was ist die eigentliche Spur zum Leben und wie finde ich sie?

Im Neuen Testament werden viele Gleichnisse erzählt, in denen Jesus seinen Zuhörern und Zuhörerinnen Antwort auf diese Frage gibt. Er zeichnet ein Bild vor Augen und fordert heraus, darin die Spur zum erfüllten Leben zu finden. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, im Kurs im Dialog mit anderen auf Spurensuche zu gehen. Es werden keine Bibelkenntnisse vorausgesetzt. Jeder ist eingeladen, sich auf eine Begegnung mit sich selbst und der Bibel einzulassen.

Der Glaubenskurs umfasst vier in sich abgeschlossene Einheiten von je zwei Stunden wöchentlich. Ein fünftes Treffen ist als Abschlussfest geplant. Es ist sinnvoll, den Kurs als Einheit zu besuchen.

Die erste Kurseinheit darf gerne auch als „Schnuppereinheit“ zum Kennenlernen genutzt werden.

Die Organisatoren Pastorin Brigitte Mehl, Susanne Ingenerf und Martina Wutzke freuen sich auf viele Teilnehmer. Anmeldung bis zum 2. Juni im Kirchenbüro unter Tel. 0451/49 17 64. Bei Fragen gibt Pastorin Brigitte Mehl unter Tel. 0451/498 87 22 gern Auskunft.

Kommentar hinterlassen zu "Gemeindeseminar: Dem Leben auf der Spur"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*