Glücksgriff für die Tischtennis-Herren des VfL Bad Schwartau

Die Tischtennis-Herren des VfL Bad Schwartau haben mit einem 9:0-Kantersieg gegen den SSC Hagen-Ahrensburg II die vorzeitige Landesliga-Meisterschaft und den damit verbundenen Verbandsliga-Aufstieg gefeiert.

Das Team um Kapitän Lutz Glaeßner konnte sich trotz Verletzungssorgen deutlichgegen die ambitionierte Konkurrenz von der Lübecker Turnerschaft und dem SV Siek durchsetzen. Vor allem der Königstransfer des Regionalliga-erfahrenen Marc Mussäus zeigte sich im Rückblick als Glücksgriff für den Schwartauer.

Preis im Klassenwettbewerb in Höhe von 500 Euro

Bei der Preisübergabe für den Teamwettbewerb, Klassenwettbewerb sowie den Schulwettbewerb des Kreissportverband Ostholstein wurde die Gerhard Hilgendorf Gemeinschaftsschule aus Stockelsdorf besonders ausgezeichnet. Die neben einem Preis im Klassenwettbewerb in Höhe von 500 Euro auch den Schulwettbewerb in der Gruppe 4 (401 – 800 Schüler) gewonnen hat. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Unter der Leitung von Norbert Steinkraus wurden in den letzen neun Jahren 2509 Sportabzeichen abgelegt. Die Schule gehört zu den Seriensiegern.

 

Foto: Die Tischtennis-Cracks des VfL Bad Schwartau. © Hfr

Kommentar hinterlassen zu "Glücksgriff für die Tischtennis-Herren des VfL Bad Schwartau"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*