Zerkratzte Autos: Polizei stellt mutmaßliche Täter

Am Donnerstagabend wurden in Lübeck St. Lorenz mindestens neun Fahrzeuge offenbar mutwillig beschädigt. Die Polizei konnte in Tatortnähe vier verdächtige Personen stellen, es wird wegen des Verdachts der Sachbeschädigung in mehreren Fällen ermittelt.

Um 22.15 Uhr teilten Anwohner der Polizeileitstelle mit, dass in der Wickedestraße in Lübeck St. Lorenz mehrere Personen am Straßenrand geparkte Fahrzeuge beschädigen würden. Die alarmierten Beamten des 2. Polizeireviers konnten kurz darauf in Tatortnähe vier alkoholisierte Männer im Alter von 15 bis 24 Jahren stellen. Gegen die in Lübeck und im Kreis Herzogtum Lauenburg  wohnenden Tatverdächtigen wird wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt.

Mindestens neun beschädigte PKW in der Wickedestraße

Im Zuge der Ermittlungen registrierten die Polizeibeamten in der Wickedestraße mindestens neun beschädigte PKW. Unter anderem war an einem schwarzen VW Golf der Außenspiegel zerstört, an den weiteren Fahrzeugen wurden diverse frische Lackschäden festgestellt. Die Höhe des Gesamtsachschadens steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Polizei sucht Zeugen

Vor dem diesem Hintergrund werden weitere Geschädigte und insbesondere Zeugen gesucht, die Angaben zum Tathergang und den verdächtigen Personen machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0451/ 131-0 entgegen.

 

Foto: Holger Kröger

Kommentar hinterlassen zu "Zerkratzte Autos: Polizei stellt mutmaßliche Täter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*