Neue Pastorin in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeinde

Vanessa Poepping ist seit dem 1. Februar Pastorin in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeinde in St. Lorenz Nord.

Am Sonntag, 11. Februar, wurde Vanessa Poepping im Gottesdienst offiziell begrüßt. Kirchenmusiker Simon Schumacher hatte sich ein musikalisches Willkommen der Extraklasse für diesen Gottesdienst überlegt. Das Psalmkonzert op.78 von Gunther Martin Göttsche brauchte neben dem Sopransolo einen gemischten Chor, Kinderchor, neun Frauenstimmen, drei Trompeten, drei Posaunen, drei Schlagwerker, Klavier, Orgel und Kontrabass.

Leben im Pastorat an der Kirche

„Und mit solch einer Begeisterung bin ich hier in den ersten Tagen insgesamt empfangen worden“, sagt Vanessa Poepping. Ein guter Start für die erste Pfarrstelle. Die Pastorin ist mit ihrem Mann in das Pastorat an der Kirche gezogen. „Wir gucken aus der Küche auf den Spielplatz des Kindergartens. So sieht für mich lebendige Gemeinde aus“, sagt Vanessa Poepping.

Vanessa Poeppings Aufgaben in Bodelschwingh

Ideen hat sie viele im Gepäck und weiß aber gleichzeitig, welche Aufgaben in Bodelschwingh auf sie warten. Deshalb nimmt sie sich Zeit, gemeinsam mit ihrem Kollegen Christian Affeld zu schauen, was die Gemeinde braucht. „Ich möchte gern die Menschen, die sich hier seit so vielen Jahren engagieren, hören und herausfinden, was wichtig ist“, so Vanessa Poepping. Die Chancen, dass ihr das gelingt, stehen gut. Denn die Pastorin ist in Lübeck groß geworden, hat ihr Vikariat in der benachbarten Wichern-Gemeinde gemacht. Nun liegen drei Jahre als Pastorin zur Anstellung, kurz PzA, vor ihr.

 

Foto: Vanessa Poepping ist die neue Pastorin in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeinde. © Ines Langhorst

Kommentar hinterlassen zu "Neue Pastorin in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeinde"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*