Lübeck: Toter liegt am Straßenrand – Tatverdächtiger festgenommen

Was hat sich am frühen Morgen des 1. Weihnachtstages an der Baltischen Allee in Lübeck abgespielt? Dort fand ein Zeuge gegen 7 Uhr einen schwerverletzten Mann, der wenig später verstarb.

Ein zweiter Mann flüchtete vom Tatort – und wurde wenig später im Niederbüssauer Weg festgenommen. Die Polizei sucht nun dringend weitere Zeugen. Bis in die Mittagsstunden des 1. Weihnachtstages sicherte die Polizei Spuren am Tatort. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Lübeck die Obduktion des Opfers angeordnet, um die Verletzungen im Einzelnen zu untersuchen und die Todesursache zu klären.

Beschuldigter sitzt in Untersuchungshaft

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 78 Jahre alten Mann, der mit dem Fahrrad in Richtung Innenstadt unterwegs war. Ein 44-jähriger Lübecker ist nach Angaben der Polizei dringend tatverdächtig. Christian Braunwarth, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft: „Der Beschuldigte sitzt in Untersuchungshaft und schweigt zu den Vorwürfen.“

Ermittler suchen dringend Zeugen

Die Ermittler suchen dringend Zeugen zu diesem Sachverhalt. Wer hat das Tatgeschehen in der Baltischen Allee beobachtet. Wer hat einen Fußgänger und einen Radfahrer in diesem Bereich gesehen? Hinweise werden an die Lübecker Mordkommission unter der Rufnummer 0451-1310 erbeten.

 

Foto: Die Ermittler der Polizei hatten den Tatort abgesichert, bis in die Mittagsstunden wurden Spuren gesichert. Foto: Holger Kröger

 

Kommentar hinterlassen zu "Lübeck: Toter liegt am Straßenrand – Tatverdächtiger festgenommen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*