Lübeck: Autofahrerin schwer verletzt

Eine 19-jährige Lübeckerin ist am Sonntagabend in St. Lorenz Nord mit ihrem PKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Pfahl eines Bushaltestellenschildes geprallt. Dabei verletzte sie sich schwer.

 Die junge Fahranfängerin befuhr am Sonntagabend gegen 22.40 Uhr mit ihrem grauen Opel Zafira die Schwartauer Allee in Fahrtrichtung Bad Schwartau. Auf Höhe der Bushaltestelle „Wickedestraße“ kam sie nach bisherigen Erkenntnissen nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf fuhr sie über den Bordstein und prallte letztlich frontal gegen das Haltestellenschild. Bedingt durch den Zusammenstoß zog sich die Lübeckerin schwere Verletzungen zu und musste anschließend einer Lübecker Klinik zugeführt werden. An dem von der Geschädigten angemieteten Fahrzeug, sowie an dem Haltestellenschild entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Außerdem liefen Betriebsstoffe aus, die durch die Feuerwehr aufgenommen wurden. Ein angefordertes Abschleppunternehmen schleppte den nicht mehr fahrbereiten Opel Zafira ab. Zu Beeinträchtigungen des Verkehrs war es nicht gekommen.

Kommentar hinterlassen zu "Lübeck: Autofahrerin schwer verletzt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*