„Uklei – die Magie des Lichts“

Die Farben und Formen der Spiegelungen sind es, die den Grebiner Künstler Jürgen Werzl am Ukleisee besonders begeistern. (Graap)

Jürgen Werzl präsentiert beim Kunstkreis Eutin Fotografien vom sagenumwobenen See.

Der freischaffende Künstler Jürgen Werzl ist ein Ruhrpottkind. „Ich habe das Ruhrgebiet noch mit seiner schrecklichen Industrie kennengelernt“, sagt der Kunst- und Kreativtherapeut aus Grebin. Vielleicht ist das auch der Grund, warum ihn die Schönheit und die heilende Kraft der Natur immer wieder so begeistert. Einem seiner Lieblingsorte hat Werzl jetzt eine Ausstellung gewidmet. Vom 1. bis 29. Oktober ist beim Kunstkreis Eutin im Tischbein-Gartenhaus, Stolbergstraße 8, die Bilderschau „Uklei – die Magie des Lichts“ zu sehen.

Es handelt sich um die erste Fotoausstellung von Jürgen Werzl, der bislang vor allem die Malerei genutzt hat, um Gefühle darzustellen. Jetzt liegt sein Fokus auf Farben, Formen und Strukturen.

„Faszinierend ist der Ukleisee insbesondere wegen des Lichteinfalls. Der See liegt relativ tief, ist windgeschützt. Wenn die Sonne dann in den Wald scheint, ergeben sich enorme Spiegelungen und tolles Gegenlicht“, schwärmt Werzl. Auf den Fotografien glitzern die Sonnenstrahlen auf der Wasseroberfläche, verschmelzen alte Bäume mit dem Schilf und zeichnet buntes Herbstlaub ein Abbild auf den See.

„Ich konnte manchmal beim Fotografieren erleben, dass der Blick vorbeigehender Menschen der Ausrichtung meiner Kamera gefolgt ist. Das Gesehene zog oft Ausrufe des Erstaunens nach sich“, berichtet Werzl. Deshalb sind seine auf Leinwand gedruckten Fotografien, die zu allen Jahreszeiten entstanden sind, sowie ein spezieller Uklei-Fotokalender für 2018 auch beim Kunstkreis käuflich zu erwerben.»Die Vernissage findet am Sonntag, 1. Oktober, um 15 Uhr statt. Geöffnet ist danach sonnabends von 11 bis 17 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

vg

Kommentar hinterlassen zu "„Uklei – die Magie des Lichts“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*