Interessiert an der Form

Die Laboer Künstlerin Monika Krömer liebt die Malerei mit Acryl auf großformatiger Leinwand. (Graap)

Malerin Monika Krömer stellt maritime Acrylbilder beim Kunstkreis Eutin aus.

Kreativ war Monika Krömer aus Laboe schon immer. Ursprünglich hat die Künstlerin getöpfert, doch seit 13 Jahren schlägt ihr Herz für die Malerei. „In einem Malkurs hat’s gefunkt, seitdem kann ich nicht mehr ohne“, sagt sie. Am Sonntag, 7. Mai, eröffnet der Kunstkreis Eutin um 16 Uhr im Tischbein-Gartenhaus, Stolbergstraße 8, eine Ausstellung mit überwiegend maritimen Motiven der Laboerin.

Das kommt natürlich nicht von ungefähr: Ihr Atelier hat Monika Krömer in ihrem Haus, das nahe der Kieler Förde steht. Da liegt es quasi in der Natur der Sache, Segelboote zu malen. „Vieles entsteht aber auch in der Fantasie, in meinem Kopf“, berichtet sie. Die 33 gezeigten großformatigen Bilder hat die Künstlerin mit Spachteltechnik in Acrylfarben kreiert. „Das ist meine bevorzugte Technik, da muss man schnell arbeiten“, erzählt sie.

Ihre Malerei ist gegenständlich, trägt aber abstrakte Züge. Das hat auch der Malenter Künstler Jens Mardersteig, der am Sonntag die Laudatio hält, sofort erkannt. „Die Bilder sind weitab von realistischen Ausdrücken. Es ist die Form, die Monika Krömer interessiert, nicht das idyllische Objekt, nicht die Segelschiffe, Häfen oder Häuser, die sie in den unterschiedlichsten Variationen auf der Leinwand festhält, sondern Dreieck und Kubus“, so Mardersteig. Außerdem habe die Malerin einen Hang zum Vervielfältigen, stellt der Kunstkenner mit einem Blick auf ihre zahlreichen Bilder mit Segelboot-Getümmel fest. „Und letztendlich strahlen alle Werke enorme Energie und Kraft aus“, zeigt sich Mardersteig begeistert. Die Ausstellung läuft bis zum 28. Mai und ist sonnabends von 11 bis 17 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

»www.kroemer-webgalerie.de

Kommentar hinterlassen zu "Interessiert an der Form"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*